Elektrosmog, Hyperschall und geopathische Störzonen

Vermeidung und Schutz vor Elektrosmog / Hyperschall und geopathischen Störfeldern wird immer wichtiger! Es gibt immer mehr Studien über die katastrophalen Folgen!

Nach neuesten wissenschaftlichen Studien ist Elektrosmog, also elektro-magnetische Wellen - garnicht das eigentliche Problem, sondern der Hyperschall, der aber über Mobilfunk, Radio-Funk-und Fernsehen sowie über Radar zu uns kommt!
Lesen Sie dazu hier weiter: http://www.hyperschall.at/wp-content/uploads/2014/04/Elektrosmog2012.pdf

 

1.3.16: Verein zum Schutz der Bevölkerung vor Elektrosmog e.V., Stuttgart, April 2009:
http://www.der-mast-muss-weg.de/pdf/IZMF/Info_IZMF_Print.pdf und deren Video: Mobilfunk Umts, Wlan , Scalarwellen !!! und die verschwiegene Gefahr: https://www.youtube.com/watch?v=f0qwbiu0FeU&feature=youtu.be
Dieses Video sollte jeder gesehen haben, um alles besser verstehen zu können, warum z.B. die Krebsrate so steigt, das Immunsystem vieler Menschen immer schwächer wird und viele Erreger immer stärker werden.

 

3.2.16: Diese App macht die WLAN-Strahlung um euch herum sichtbar

Sehen und hören konnen wir bisher die Strahlen nicht. Nun macht eine App all diese Funkwellen um uns herum sicht- und hörbar. „Architecture of Radio“ heißt die App, die man seit wenigen Tagen für knapp drei Euro auf iOS-Geräte herunterladen kann. Eine Version für Android soll im Januar 2016 folgen. Doch schon bevor die App öffentlich verfügbar wurde, machte der niederländische Künstler Richard Vijgen mit ihr Schlagzeilen. Weil das, was sie zeigt, einfach so unglaublich futuristisch, etwas beängstigend und schön zugleich aussieht.

Reinschnuppern in die App kann man unter diesem Link: http://www.businessinsider.de/app-macht-die-wlan-strahlung-sichtbar-2015-11 - auch das ist schon sehr beeindruckend!

Empfehlenswerte für alle, insbesondere an die, die bisher nicht an die Gefahren von E-Smog glauben wollten!

Hyperschall

Kaum einer von den meisten Menschen hat vielleicht schon mal etwas von Hyperschall gehört, geschweige denn es ist so gut wie unbekannt, was das überhaupt ist oder mit uns macht.

 

Darum möchte ich ein paar kleine Zeilen dazu bemerken.  Um das Thema jedoch besser verstehen zu können, möchte ich die Leser meiner Homepage bitten die dazu angegebenen Links genau zu lesen. Ich bin Medizinerin mit einem großen Wissensspektrum, jedoch kein Wissenschaftler mit Spezial Gebiet Hyperschall-Forschung. Bitte haben Sie also etwas Verständnis und lesen Sie die Links zu dem Thema -  Danke!

 

 

Hyperschall kann sowohl durch natürliche Quellen erzeugt auftreten, als auch durch technische Quellen erzeugt werden. Wird er durch technische Quellen erzeugt, ist er meist gesundheitsgefährdend.

 

Unser Körper, auch unser Gehirn arbeiten mit Hyperschall, es ist sozusagen unser Betriebssystem.

 

Eine natürliche Hyperschall- Quelle kann für unsere Gesundheit nützlich sein, wie z.B. die von Delphinen erzeugten Hyperschallwellen bei der Delphin-Therapie.

 

Eine weitere sind schlicht und ergreifend die im menschlichen Körper stattfindenden Vorgänge. Gehirn und Körper sowie Zellen untereinander kommunizieren nicht nur über Nervenimpulse und Botenstoffe, sondern auch über Hyperschallfelder. Im Gehirn fungiert Hyperschall als Träger der Gedanken und sorgt für die Kommunikation unterschiedlicher neuronaler Netze. Hyperschallfelder extrem hoher Intensität wirken aber auch direkt auf den menschlichen Körper. Sie können Zellen zu derartig hohen Schwingungsamplituden anregen, dass molekulare Bindungen zerreißen. Wird die Bindungsenergie infolge extrem starker Schwingungen der Atome im Molekül überschritten, zerreißt das Molekül. Handelt es sich dabei um eine DNA, geht der Bauplan für die Zelle verloren und unkontrolliertes Wachstum, also ist die Folge z.B. Krebs.

 

Da Hyperschall aber auch bei Krankheitserreger wie Borna- Viren, EBV und Borellien zum vermehrten Aufkommen und aggressiveren Erscheinungsbild weiter verhilft, ist es äußerst wichtig, sich gegen den durch die Technik erzeugten Hyperschall zu schützen.

 

RNA-Viren, also auch Bornaviren, können durch Hyperschall übertragen werden - das gilt für Mobilfunk, Funk- und Fernsehen, Radar, Windkraftanlagen etc. Der Nobelpreisträger Luc Montagnier (hat den Hi-Virus gefunden) behauptet:
DNA habe eine bisher nicht entdeckte Eigenschaft. Sie induziere elektromagnetische Wellen, aber nur in homöopathischer Verdünnung. Nicht jede DNA habe diese Eigenschaft, zufälligerweise nur jene von für den Menschen pathogene Bakterien und von RNA-Viren, unter anderem HIV, sogar bei infizierten Menschen –

 

Lesen Sie bitte dazu folgenden Artikel hier:

 

http://scienceblogs.de/weitergen/2009/10/die-wundersame-welt-des-luc-montagnier/

 

 

Eine weitere hervorragende PowerPoint-Präsentation dazu finden Sie hier: http://www.hyperschall.ch/wp-content/uploads/2016/04/Hyperschall-Chancen-und-Gefahren-f%C3%BCr-die-Menschheit_web.pdf

und

http://www.hyperschall.at/wp-content/uploads/2014/04/Elektrosmog2012.pdf